Verschiedene

Design-Klassiker aus der Welt der Pendelleuchten

0

Wäre es nicht schön, die eigenen Wohnräume mit einigen Design-Klassikern auszustatten und so immer ein wenig moderne Kunst im Alltag zu haben? Eine Pendelleuchte zum Beispiel ist immer sichtbar und erfüllt gleichzeitig eine nützliche Funktion. Die Firma &tradition hat es sich zur Aufgabe gemacht, absolute Design-Klassiker zu vertreiben und so das Leben vieler Menschen mit ihnen zu bereichern.

Altes und junges Design aus Dänemark

Bei der Gründung von &tradition im Jahr 2010 wollte man dänische Design-Klassiker neu auflegen und gleichzeitig jungen Designern eine Plattform bieten. In der Lampenkollektion von &tradition findet man sowohl Klassiker wie den Flowerpot von Verner Panton und die Bellevue von Arne Jacobsen als auch die Entwürfe junger Designer, etwa Spinning Light von Benjamin Hubert und Trash Me von Victor Vetterlein.

Es geht dabei darum, eine nordische Design-Tradition fortzuführen. Dementsprechend werden die Entwürfe für die Kollektion ausgewählt. Eine weitere Rolle spielen neue Techniken der Produktion und ein experimentierfreudiger Umgang mit neuen Materialien.

Die andere Seite des Vertriebs solcher Gebrauchsgegenstände ist die Bereicherung des Alltags der Menschen durch gutes Design. Das Unternehmen &tradition ist heute in Kopenhagen ansässig. Es hat sich mittlerweile auch bei Konsumenten durch Produktion und Vertrieb von Designklassikern einen Namen gemacht.

Die besten Designer und ihre Lampen

Hier ist etwa Arne Jacobsen (1902-1971) zu nennen, ein Architekt und Professor an der Kunstakademie Kopenhagen, der auch an ausländischen Akademien und Universitäten lehrte. Er gilt als Wegbereiter der heutigen Gestaltung anspruchsvoller Möbel.

Ein erfolgreicher junger Designer, dessen Designs es in die Kollektion geschafft haben, ist der 1984 geborene Benjamin Hubert. Bei seinen Entwürfen stehen die Materialien und die Integration von Handwerkstraditionen in die Herstellung im Vordergrund. Seine Designs sind von betonter Einfachheit.

Altersmäßig zwischen diesen beiden liegt die Designerin Maria Berntsen, der es bei ihren Designs um Gefühle geht, die aufgenommen werden und in die Gestaltung von Dingen einfließen.

Wohin mit der Freizeitausrüstung?

Previous article

Gute Schreibtische machen gute Arbeit möglich

Next article

You may also like